Was bzw. was ist ein Binnenflüchtling?

Binnenflüchtlinge oder auch Binnenvertrieben (engl. Internally Displaced Persons – IDPs) sind Menschen, die innerhalb Ihres eigenen Landes fliehen. Jahrzehntelang wurden sie kaum als eigenes Phänomen wahrgenommen, obwohl sie eine der größten Gruppen von schutzbedürftigen Menschen sind.

Binnenvertriebene fliehen aus denselben Gründen wie Flüchtlinge. Dennoch erhalten sie selten rechtlichen oder physischen Schutz und es gibt keine speziellen völkerrechtlichen Instrumente für diese Menschen. Auch allgemeine Übereinkommen wie die Genfer Konventionen lassen sich in vielen Fällen nur schwer anwenden. Für ihren Schutz ist eigentlich der jeweilige Staat zuständig, der diesen in vielen Fällen aber nicht mehr gewährleisten kann oder für diese Bevölkerungsgruppe nicht garantieren will.

Zurück

Einen Kommentar schreiben