Dürfen die anerkannten Flüchtlinge ihre Familien nachholen?

Ohne Anerkennung kein Recht auf Nachzug
Asylbewerber und auch Menschen mit dem Status einer Duldung haben kein Recht auf Familiennachzug - sondern nur anerkannte Flüchtlinge. Und die müssen, wenn sie ihre Familien nachholen wollen, innerhalb von drei Monaten bei der Ausländerbehörde ihrer jeweiligen Kommune einen Antrag stellen. "Die Möglichkeit besteht"

Wenn Familienangehörige woanders festsitzen, müssen sie bei der jeweiligen deutschen Botschaft ein Visum für den Familiennachzug beantragen. Das kann sehr lange dauern - in der Türkei beispielsweise, wo viele syrische Flüchtlinge sind, bis zu anderthalb Jahre. Und manchmal gebe es auch Komplikationen.

 

Quelle

Zurück

Einen Kommentar schreiben