4,2/5 Herzen (5 Stimmen)
Ersetzt der Ankunftsnachweis für Asylsuchende die BüMA? 4.2 5 5

Ersetzt der Ankunftsnachweis für Asylsuchende die BüMA?

Verfahren Ankunftsnachweis Asylbewerber Flüchtling ehemals BüMA Muster
Anklicken für Großansicht

Ja!

Mit dem integrierten Identitätsmanagement werden Flüchtlinge am ersten Kontaktpunkt eindeutig in einer zentralen Datenbank registriert und erhalten einen Ankunftsnachweis. Das integrierte Identitätsmanagement setzt sich aus folgenden drei Kernbestandteilen zusammen:

  • Ersterfassung
  • Kerndatensystem
  • Ankunftsnachweis und Identitätsfeststellung


Ankunftsnachweis enthält die wichtigsten Daten

Zusammen mit einer Indentifikationsnummer werden Personen-, Identitäts- und Kontaktdaten wie Name, Geburtsdatum, Fingerabdrücke und Wohnort auf dem Ankunftsnachweis gespeichert. Dazu kommen Daten zur Schulbildung und berufliche Qualifikation, was eine schnelle Integration und Arbeitsvermittlung ermöglichen soll.

Ersterfassung

  • Alle Behörden auf Bundes- und Landesebene (BAMF, Erstaufnahmeeinrichtungen, Bundespolizei,
    Landespolizei), die Erstkontakt zu Asylsuchenden haben, können diese auch erfassen.
  • Die Erfassung erfolgt an voll ausgestatteten Erfassungsstationen mit Fingerabdruckscanner, Kamera und Passprüfgerät oder bestehenden entsprechend ausgestatten Systemen bei der Polizei.
  • Es werden bei der Erstregistrierung nur Daten mit behördenübergreifender Relevanz erfasst (z. B. Name, Alter, Herkunftsland etc.) sowie ein Digitalbild und Fingerabdrücke; zusätzliche Daten werden erst später im Antragsprozess von den zuständigen Behörden ergänzt (z.B. berufliche Qualifikationen).
  • Bei jeder Erfassung neuer Identitäten erfolgt mittels Fingerabdruck ein biometrischer Abgleich mit bereits  gespeicherten Identitäten zur Vermeidung von Mehrfachregistrierungen.

2. Kerndatensystem

  • Die an der Erfassungsstation erhobenen Daten werden im Kerndatensystem abgespeichert. Hier abgelegte Daten stehen verschiedenen Behörden sofort zur Verfügung, die ein berechtigtes Interesse an den Daten haben.
  • Durch die frühe Verfügbarkeit von Informationen über die Flüchtlinge ergibt sich eine bessere Planbarkeit für die Unterbringung der Flüchtlinge in den Ländern, den Asylverfahren beim BAMF und für Maßnahmen zur  Arbeitsmarktintegration bei der Bundesagentur für Arbeit.

3. Ankunftsnachweis und Identitätsfeststellung

  • Jeder Flüchtling erhält nach erfolgter Registrierung einen Ankunftsnachweis mit seinen Stammdaten,
    einem Digitalbild, der zuständigen Aufnahmeeinrichtung sowie einer eindeutigen IDNummer des Ausländerzentralregisters.
  • Der Ankunftsnachweis dient zusammen mit der hinterlegten Identität als Zugangsschlüssel für staatliche Leistungen (Unterbringung, Verpflegung, Gesundheit, Geldleistungen). Durch die hinterlegten Informationen der zuständigen Aufnahmeeinrichtung ist eine einfache regionale Zuordnung und örtliche Beschränkung der Leistungen möglich.
  • Die Identitätsfeststellung eines Flüchtlings kann sowohl durch den Ankunftsnachweis offline als auch durch eine Abfrage der Identität im Kerndatensystem und den Abgleich von Fingerabdrücken online erfolgen.

Welche Vorteile ergeben sich aus dem Identitätsmanagement?

  • Vermeidung von Doppelanlagen durch mehrfache Erhebung der Personendaten an verschiedenen Stellen des Aufnahme-, Asyl- und Integrationsprozesses bei Bund, Ländern und Kommunen
  • Vermeidung von Missbrauch durch Mehrfachregistrierungen (z. B. durch Mehrfachbezug von Leistungen
    mit verschiedenen Identitäten)
  • Verbesserte Planbarkeit durch Transparenz über Personen und Aufenthaltsorte (Unterkunft)
  • teuerung von Asylsuchenden durch Bindung von Sach- und Geldleistungen an den Besitz des Ankunftsnachweises, inklusive Leistungsgewährung nur bei Aufenthalt in der zuständigen Aufnahmeeinrichtung

Presseinformation vom BAMF vom 05.02.2016

Ankunftsnachweis für Asylsuchende als Video

Bericht vom Tagesspiegel

Quelle vom BAMF

Info über die BüMA

Ankunftsnachweis für Asylsuchende beschlossen

Verfahren Ankunftsnachweis Asylbewerber Flüchtling ehemals BüMA Muster
Verfahren Ankunftsnachweis

Zurück