Welche Impfungen werden Mitarbeitern und ehrenamtlichen in Unterkünften für Asylsuchende empfohlen?

Grundsätzlich gilt: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (inkl. beispielsweise ehrenamtliche Helferinnen und Helfer) sollten die Standardimpfungen nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) erhalten haben. Weiterhin ist die ArbmedVV zu beachten.

Die STIKO empfiehlt unabhängig von einer Tätigkeit in Einrichtungen für Asylsuchende allen Personen die Impfungen gegen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Kinderlähmung (Polio)
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Masern, Mumps, Röteln (für nach 1970 Geborene)
  • Influenza (für Personen ab 60 Jahre; in der Saison)

Ferner empfiehlt die STIKO die folgenden Impfungen bei beruflicher Indikation, die für Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen (inkl. beispielsweise ehrenamtliche Helferinnen und Helfer) in den Einrichtungen gegeben ist:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Auffrischimpfung gegen Polio, falls letzte Impfung vor mehr als 10 Jahren
  • Influenza (in der Saison)

Stand: 05.10.2015

Quelle

Zurück

Einen Kommentar schreiben