Wann ist ein Schriftlicher Asylerstantrag notwendig?

Die Antragstellung kann nur dann schriftlich erfolgen, wenn eine der in §14 Abs. 2 Asylgesetz genannten Voraussetzunge erfüllt ist:

  • Der Antragsteller besitzt einen Aufenthaltstitel mit einer Gesamtgeltungsdauer von mehr als sechs Monaten.
  • Der Antragsteller befindet sich

    • in Haft oder sonstigem öffentlichem Gewahrsam
    • in einem Krankenhaus bzw. einer Heil- oder Pflegeanstalt
    • in einer Jugendhilfeeinrichtung
  • Der Antragsteller ist minderjährig und sein gesetzlicher Vertreter ist nicht verpflichtet, in einer Aufnahmeeinrichtung zu wohnen.

Zurück